An Leipzig führt kein Weg vorbei

Nach langer Zeit der Abstinenz mache ich endlich mal wieder die Bretter meiner Heimatstadt unsicher – und gleich auf zwei Baustellen:

Mitte Oktober habe ich die Ehre, eine kleine Rolle im Kurzfilm „LACHESIS“ zu übernehmen. Es geht um Sterbehilfe, Regie führt Philipp J. Neumann und in der Hauptrolle gibt es Inka Friedrich zu bestaunen.

Und vom 30. November bis zum 18. Dezember geht’s an die Geburtsstätte meiner schauspielerischen Laufbahn, das Theatrium! In „Väterchen Frost“ spiele ich endlich die Rollen, die mir bisher versagt geblieben sind: böse Mutter, Hexe Babajaga, tanzendes singendes Eichhörnchen…

ICH FREU MICH!!!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben