Gewonnen!

Das Jahr geht gut los – der erste Schnee fällt, ich habe schon zwei Kurzfilme abgedreht und: Juhu! Aufgrund dieses mit Liebe gemachten Films, wurde ich ausgewählt, am 30. Januar 2016 am diesjährigen Speedcasting im Rahmen des Snowdance Film Festivals 2016 teilzunehmen. Es gab fast 400 Bewerbungen und ich platze vor Freude, dass mein Clip es geschafft hat. Das Thema lautete: „MEINE ZEIT“ und er durfte nicht länger als 90 Sekunden dauern…

In kurzen Gesprächen hat man beim Speedcasting die Gelegenheit, sich Produzenten, Castingdirektoren oder Regisseuren vorzustellen – also den Menschen, die für die Besetzung einer Filmrolle zuständig sind. Das Besondere daran: Nach fünf Minuten ist Schluss, die Schauspieler rücken einen Stuhl weiter und lernen den nächsten Caster kennen. Ich bin gespannt!
Davon abgesehen habe ich mich in den letzten beiden Monaten in der Synchronwelt umgetan und glücklicherweise gleich eine kleine, aber feine durchgehende Rolle in der 8. Staffel der Serie „Castle“ abgestaubt 🙂

News

Seit kurzem werde ich durch die Schauspielagentur Schumann Management vertreten und freue mich sehr über die Zusammenarbeit.

Am 9.1.2016 ist es endlich so weit: Rotweinmilieu (also meine Wenigkeit) spielt ein Neujahrskonzert in unserem Wohnzimmer 😉 Und zwar in neuem Gewand: ohne dicken Bauch und mit Viola Maitri Bornmann am Klavier. Kommt in Scharen!

Im September habe ich für die Markenkampagne 2016 der Sparkasse gedreht. Man glaubt es kaum: Ich durfte/sollte/musste als „Sparkassenangestellte“ sächsisch sprechen und bin dementsprechend gespannt auf das Ergebnis 😉
Regie: Steve Green, Produktion: soup filmproduktion GmbH/Jung v. Matt

Und die tolle Beate Laudzim hat neue Fotos von mir geschossen, denn die Haare sind nun wieder dunkelblond wie die Natur es wollte.

SONY DSC

SONY DSC

Demnächst auch wieder ausserhalb des „stillen Kämmerleins“ 😉

Stimme verkauft

Aktuell ist meine Stimme im neuen Werbespot von moebel.de zu hören…

Neue Haare

Ab sind sie, die alten Zöpfe und ich fühle mich gut angekommen 🙂
Die wunderbare Beate Laudzim hat auch gleich frische Fotos geschossen.
Mehr davon gibt’s hier –>

SONY DSC

Nach langer Zeit der Abstinenz mache ich endlich mal wieder die Bretter meiner Heimatstadt unsicher – und gleich auf zwei Baustellen:

Mitte Oktober habe ich die Ehre, eine kleine Rolle im Kurzfilm „LACHESIS“ zu übernehmen. Es geht um Sterbehilfe, Regie führt Philipp J. Neumann und in der Hauptrolle gibt es Inka Friedrich zu bestaunen.

Und vom 30. November bis zum 18. Dezember geht’s an die Geburtsstätte meiner schauspielerischen Laufbahn, das Theatrium! In „Väterchen Frost“ spiele ich endlich die Rollen, die mir bisher versagt geblieben sind: böse Mutter, Hexe Babajaga, tanzendes singendes Eichhörnchen…

ICH FREU MICH!!!

« Vorherige Einträge - Nächste Einträge »