“Sing Sing Sing – The Andrews Sisters”

„Bai mir Bistu shén“ – dieses Lied steht am Beginn einer der größten Karrieren im Show-Business: Die Andrews Sisters sind bis heute eine der erfolgreichsten weiblichen Gesangsgruppen geblieben.
Der Anfang allerdings war alles andere als einfach. In den Dreißiger Jahren tourten La Verne, Maxene und Patty Andrews mit verschiedenen Bands quer durch die amerikanische Provinz. Doch der Erfolg stellte sich nur langsam ein. Endlich, 1941 die große Chance: ein Konzert in New York. Die Andrews Sisters erobern das Publikum im Sturm. Da platzt mitten in die festliche Stimmung die Nachricht vom Überfall auf Pearl Harbour.
Die Schwestern tauschen das Abendkleid gegen die Uniform und gehen zur Truppenbetreuung an die Front. Ihre Waffen: Boogie gegen Bomben, Rumba gegen Raketen, Hits gegen Hitler. Durch ihren unermüdlichen Einsatz werden sie zur Legende – und viele ihrer Melodien zu Welthits, die nach Kriegsende auch die einstigen Gegner begeistern.

Hessisches Landestheater Marburg
Inszenierung -Manfred Gorr a.G.
Ausstattung -Harry Behlau a.G.
Musikalische Einstudierung -Christian Keul a.G.
Choreographie -Christoph Reiche a.G.
Dramaturgie -Jürgen Sachs
mit: Franziska Endres (Patty), Franziska Knetsch (Maxene), Ulrike Knobloch
(La Verne), Stefan Piskorz (Wally Weschler), Sachs-Band (Live-Band:)

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben